See other templates

Suchen

Anlässe - Termine

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Buchcover Johann Melchior Kubli

Anlässlich des Anna-Göldi Gedenktags am 13. Juni 2010 stellte die Autorin Nicole Lieberherr ihr Buch über Johann Melchior Kubli vor.

Johann Melchior Kubli war Gerichtsschreiber im Hexenprozess um Anna Göldi und trat für die Angeklagte ein. Ihr Schicksal vermochte er nicht abzuwenden. Das Letzte, was er für sie getan hatte, war ihre Ehrenrettung. Er machte den Fall publik und trug wesentlich dazu bei, dem Hexenwahn in Mitteleuropa ein Ende zu setzen.

Er führte ein Leben in einer Zeit des Umdenkens und der Neuordnung. Für eine freie Schweiz legte er sich mit Grössen wie Napoleon, dem monarchistischen Österreich und der katholischen Kirche an. Mit Weitsicht und Raffinesse verhinderte er den Krieg in der Ostschweiz.

Das Kublihaus in Quinten SG am Walensee, wo Kubli später gelebt hat, ist öffentlich zugänglich und kann besichtigt werden. Mehr Infos unter www.kublihaus.ch

[Lesen Sie dazu den ausführlichen Bericht aus der SO vom 17.6.2010] Nicole Lieberherr: Johann Melchior Kubli – Fürsprecher im Hexenhandel um Anna Göldi, Baeschlin Bücher, Glarus 2010, ISBN 978-3-85546-223-0

 

Offene Stellen

Museums-Aufsicht

Die Anna-Göldi-Stiftung sucht für das im August 2017 aufgehende Museum Personen für die Aufsicht der neuen, modernen Ausstellung.

Voraussetzungen für diese Aufgabe sind:

  • Affinität zum Thema
  • Offenes, freundliches Auftreten
  • Gepflegte Erscheinung
  • Grosse Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kontaktfreudigkeit
  • Zeitliche Flexibilität
  • Bereitschaft für Wochenenddienst
  • PC-Kenntnisse

Zu Ihrem Tätigkeitsbereich gehört:

  • Kassen-, Telefondienst
  • Aufsicht, Kontrolle
  • Betreuung Museums-Shop
  • leichte Reinigungsarbeiten

Bei Interesse und Fähigkeit besteht allenfalls die Möglichkeit, zusätzlich Museumsführungen zu übernehmen.

Ideal wären mind. ein- bis zwei Einsätze pro Woche.

Die Entschädigung hält sich im Rahmen ähnlicher Institutionen (z.B. Kunsthaus Glarus).

Das Museum ist jeweils von Mittwoch- bis Sonntagnachmittag von 13.30 Uhr bis 18 Uhr offen. In den Wintermonaten (Mitte November bis Mitte April) bleibt die Ausstellung geschlossen.

Auskunft erteilt: Museumsleitung, Fridolin Elmer Tel. 079 196 17 92 Schriftliche Anfrage/Unterlagen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang