See other templates

Suchen

Anlässe - Termine

Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Erster Anna-Göldi-Menschenrechtspreis geht an Luzius Wildhaber

Zum Preisträger auserkoren wurde der Schweizer Jurist Prof. Dr. Luzius Wildhaber, langjähriger Präsident des Europäischen Gerichtshofes in Strassburg.
Der Anna Göldi-Menschenrechtspreis ist eine Auszeichnung für Persönlichkeiten, die sich in der Gegenwart für Menschenrechte und gegen Justizwillkür einsetzen.

Preisträger Prof. Dr. iur. Luzius Wildhaber

Luzius Wildhaber hat sich durch sein beispielloses Engagement für die Durchsetzung der Menschenrechte ausgezeichnet.
So war er massgeblich am Aufbau des Europäischen Menschenrechtshofes beteiligt und präsidierte diesen von 1998 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2007.
Und er prägte die Rechtsprechung in Europa während der letzten 20 Jahre wie kaum ein anderer Jurist. 
Sein besonderes Augenmerk während seiner langjährigen Tätigkeit in Strassburg galt dem Schutz der Minderheiten sowie dem Kampf gegen die Diskriminierung von unehelichen Kindern und Homosexuellen.

Die Anna-Göldi-Stiftung würdigt mit der Verleihung des Preises das Lebenswerk von Luzius Wildhaber.

Wildhaber ist Bürger von Walenstadt SG und lebt in der Nähe von Basel.

Die feierliche Uebergabe des mit 5000 Franken dotierten und künftig alle zwei Jahre verliehenen Preises fand am Samstag 13. Juni 2009, 9.30 Uhr, im Soldenhoff-Saal in Glarus, statt.

Zum Seitenanfang